Home
Impressum

Games
Konsolen
Serie
Kino





Kino



Resident Evil 6: Film kommt im September 2014

Auch wenn Resident Evil Retribution gelinde gesagt “beschissen” war, finanziell scheint es zu stimmen. Sony Pictures und Screen Gems bestätigten jetzt nämlich einen sechsten Resident Evil Film.

Am 12. September 2014 soll Resident Evil 6 in die Kinos kommen, berichtet MCV. Details sind allerdings noch unklar, ob Regisseur Paul W.S. Anderson und Hauptdarstellerin Milla Jovovich wieder mit dabei sind, ist derzeit also nicht bekannt.

Seit 2002 existiert die auf dem gleichnamigen Videospiel basierende Filmreihe, zuletzt erschien Resident Evil: Retribution. Die Wertungen waren zwar katastrophal, dennoch spülte der Film rund 220 Millionen Dollar in die Kassen.

Quelle: giga.de
10.3.13 15:51




Erster Teaser Trailer zu Hangover 3

Wenige Filme werden so sehr erwartet, wie der dritte Teil von Hangover. Endlich sehen wir auch die ersten bewegten Bilder in Form eines Teaser Trailers. Entscheidet selbst: Einschläfernder Aufguss oder Lachmuskel-fordernde Superkomödie?

Obwohl The Hangover Part III bereits in einigen Wochen startet, war die Werbe-Maschinerie erstaunlich ruhig. Doch jetzt scheint es Schlag auf Schlag zu gehen: Das erste Poster haben wir euch bereits präsentiert, nun folgt direkt erstes Videomaterial. Wir drüfen uns also endlich einen Eindruck verschaffen, ob das alkohol-affine Rudel um Bradley Cooper voraussichtlich bloß bereits bekannte Witzchen recycled, oder ob Regisseur Todd Phillips mit dem großen Finale seiner Trilogie das Genre der Komödie vollkommen auf den Kopf stellt.

Zum Inhalt war bislang nur bekannt, dass es die Freunde gleich in mehrere Städte verschlägt, namentlich Los Angeles, Las Vegas und sogar Tijuana. Dieses Mal sollte der Grund für ihre exzessive Eskalation jedoch weder Junggesellenabschied noch Hochzeit sein. Und wie wir sehen, beginnt die ganze große Freundes-Sause mit einer Beerdigung. Aus diesem ernsten Stoff werden wahre Komödien gemacht.

Hangover 3 stellt den Abschluss einer Trilogie dar, die für beispiellosen Erfolg und euphorische Fanscharen steht. Die ersten beiden Teile spülten allein an den Kinokassen etwa eine Milliarde Dollar ein, unzählige Verkäufe für das Heimkino außen vor gelassen. Nun will Regisseur Todd Phillips die beliebte Serie wohl mit einem Knall beenden, lauter, lustiger und besoffener als jemals zuvor. Ob ihm das gelingt, erfahren wir bereits in gut zweieinhalb Monaten: The Hangover – Part III startet hierzulande am 30. Mai 2013 in den Kinos.

Quelle: moviepilot.de



7.3.13 21:34




Halle Berry bei X-Men: Days of Future Past an Bord

Regisseur Bryan Singer verkündete jüngst, dass Halle Berry in X-Men: Days of Future Past zurückkehrt. Sie verkörpert abermals die Mutantin Storm, die mit ihren Fähigkeiten das Wetter beeinflussen kann.

Das X-Men-Universum expandiert unermüdlich weiter. In unmittelbarer Zukunft steht zunächst Wolverine: Weg des Kriegers mit Hugh Jackman ins Haus, doch auch die Vorbereitungen für X-Men: Days Of Future Past sind bereits angelaufen. Allem Anschein nach versammelt Bryan Singer abermals den harten Kern der Comic-Helden in der Fortsetzung zu X-Men: Erste Entscheidung. Wie der Regisseur jüngst offiziell bestätigte, gibt sich auch Halle Berry im Sequel die Ehre. Bryan Singer ist dafür bekannt, den Casting-Zuwachs seiner Filme via Twitter zu verkünden. Dementsprechend ließ er es sich auch diesmal nicht nehmen und gab die Rückkehr der hübschen Mutantin über die Mikroblogging-Plattform bekannt: “Ich könnte nicht aufgeregter darüber sein, dass #HalleBerry den Cast von #X-Men #Days of Future Past ergänzt. Hofffentlich sorgt sie für besseres Wetter in Montreal.” Halle Berry verkörpert die weißhaarige Mutantin Storm, die mit ihren Fähigkeiten das Wetter kontrolliert.

Wie bereits angedeutet, trifft Halle Berry im X-Men-Sequel auf eine Vielzahl alter Mutanten-Kollegen, darunter unter anderem Patrick Stewart (Professor X), Ian McKellen (Magneto), Hugh Jackman (Wolverine), Anna Paquin (Rogue), Shawn Ashmore (Ice Man) und Ellen Page (Kitty Pryde) aus der ursprünglichen Trilogie. Auf der Besetzungsliste befinden sich mit James McAvoy (Professor X), Michael Fassbender (Magneto), Jennifer Lawrence (Mystique) und Nicholas Hoult (Beast) ebenfalls bekannte Gesichter aus X-Men: Erste Entscheidung. Hinzu kommen der Game of Thrones -Star Peter Dinklage und Omar Sy, der zuletzt in Ziemlich beste Freunde glänzte. Welche Rollen die beiden übernehmen ist gegenwärtig noch unbekannt.

X-Men: Days of Future Past basiert auf der Comic-Reihe The Uncanny X-Men und spielt in einer dystopischen Zukunft. Die Mutanten werden in Internierungslagern gefangen gehalten, während die Erde von Sentinels beherrscht wird. Die Dreharbeiten sollen innerhalb der nächsten Monate anlaufen. Der deutsche Kinostart ist für den 17. Juli 2014 anvisiert. Bis dahin dürfte zudem die Frage geklärt sein, ob auch James Marsden als Cyclops und Alan Cumming als Nightcrawler auf die Leinwände zurückkehren.

Quelle: moviepilot.de


suchmaschinen werbung
7.3.13 19:28




Emma Stone lobt das Drehbuch zum Sequel

Während Regisseur Marc Webb fleissig Bilder vom Set twittert und Jamie Foxx über seine Rolle als Electro schwärmt, hat sich Emma Stone, die erneut in der Rolle der Gwen Stacy zu sehen sein wird, bislang kaum zur Fortsetzung geäußert. Doch nun hat sie in einem Interview vom Drehbuch zu The Amazing Spider-Man 2 geschwärmt.

"Ich bin dabei, Andrew (Garfield) ist dabei, gerade haben sie Dane Dehaan, der so ein großartiger Darsteller ist, als Harry Osborn gecastet und Shailene Woodley als Mary Jane, die ebenfalls wunderbar ist. All das und das Skript, welches sehr, sehr gut ist. Ich freue mich wirklich schon sehr darauf."
"Ich bin sehr froh darüber, dass unser erster Film so gut angekommen ist. Es wird toll sein, zu sehen, wie Gwen und Peter diese Distanz überbrücken werden, die am Ende zwischen uns lag. Ich denke, die Art, wie sich alles entfaltet, ist ziemlich ansprechend. Und ich hoffe, sie werden Gwen auch weiterhin heldenhaft sein lassen. Meiner Meinung nach sollten sie das tun."

!Spoiler!Allzu viel Hoffnung auf ein Happy End sollte man sich dennoch nicht machen, denn wie bekannt ist, stirbt Gwen Stacy im Comic.

So wird auch berichtet, dass Shailene Woodley nur einen kleinen Auftritt in The Amazing Spider-Man 2 haben soll. Erst im dritten Teil, in dem Gwen Stacy vermutlich sterben wird, soll die Rolle der Mary Jane ausgebaut werden.!Spoiler ende!

Quelle: gamona.de
6.3.13 08:36




Gerücht: Christian Bale als Batman, Christopher Nolan produziert und Zack Snyder dreht

Die Gerüchteküche rund um Justice League explodiert derzeit, denn die für gewöhnlich gut informierte Seite Latino Review streut einige ziemlich interessante Details, wonach ein altbekanntes Trio das Ruder nun herumreißen soll.

Einerseits ist da 'The Dark Knight'-Regisseur und 'Man of Steel'-Produzent Christopher Nolan, der sich für die Rolle des Produzenten in Verhandlungen befinden soll. Die wichtigen Entscheidungen solle er künftig treffen.

Unterdessen könnte 'Man of Steel'-Regisseur Zack Snyder als Co-Produzent und möglicherweise gar als Regisseur einspringen. Aber auch Christian Bale, der in den letzten drei Batman-Filmen die Hauptrolle übernahm, soll erneut für Justice League in sein Fledermauskostüm schlüpfen. Dass Bale zumindest noch ein einziges Mal als Dunkler Ritter zurückkehren würde, sofern Nolan mit einem neuen Drehbuch in den Händen ankäme, verriet er im Sommer letzten Jahres.

Das Gerücht ist natürlich eine richtig deftige Portion, aber ganz und gar nicht unwahrscheinlich. Die Arbeiten an Justice League ziehen sich immer weiter hinaus, das Drehbuch soll angeblich auch niemanden hinter dem Ofen hervorlocken und dann steht unter anderem The Avengers 2 in den Startlöchern. Warner muss sich also etwas einfallen lassen, und mit Bale, Nolan und Snyder könnte da ein wichtiger Schritt getan werden.

Quelle: gamona.de
5.3.13 08:43




TV-Spot zu Olympus Has Fallen mit Gerard Butler

Training Day-Regisseur Antoine Fuqua kehrt mit einem actiongeladenen Politthriller zurück. In Olympus Has Fallen besetzen Terroristen das Weiße Haus und nehmen den Präsidenten als Geisel. Wir haben einen neuen TV-Spot für euch.

Im anstehenden Kinojahr verwöhnt uns Hollywood gleich mit zwei großen Action-Produktionen, die im unmittelbaren Umfeld des Weißen Hauses angesiedelt sind. In White House Down von Roland Emmerich steht Jamie Foxx als Präsident unter Dauerbeschuss von üblen Terroristen. Für Olympus Has Fallen, der mit einer nahezu identischen Prämisse aufwartet, darf sich Aaron Eckhart als amerikanisches Staatsoberhaupt ins Feuer werfen. Welcher Film am Ende die Nase vorn hat, bleibt abzuwarten. Wir haben zunächst einen weiteren TV-Spot für Olympus Has Fallen von Training Day -Regisseur Antoine Fuqua. Der Clip kondensiert den vorherigen Trailer auf schlanke 32 Sekunden.

Mike Banning gehörte eigentlich zur Leibwache des US-Präsidenten, allerdings hat er seinen Job verloren, nachdem die First Lady mitsamt ihrer Limousine eine Brücke heruntergestürzt ist. Eines Tages kehrt er aber mehr oder weniger freiwillig zum Dienst zurück, denn während er sich im Weißen Haus aufhält, wird das Gebäude Opfer eines Terroristen-Angriffs. Der Präsident wird gefangen genommen und das ganze Areal abgeriegelt, Banning ist eingeschlossen und muss alles tun, um den mächtigsten Mann der Welt unversehrt zu befreien.

Der von Antoine Fuqua inszenierte Polit-Actioner wartet mit Gerard Butler, Aaron Eckhart, Angela Bassett, Radha Mitchell und Morgan Freeman vor der Kamera auf. Für das Drehbuch zeichnen Katrin Benedikt und Creighton Rothenberger verantwortlich. Die beiden lieferten damit ihr Spielfilmdebüt ab. In den Vereinigten Staaten startet Olympus Has Fallen am 22. März 2013. Der deutsche Starttermin steht gegenwärtig noch nicht fest.

Quelle: moviepilot.de


4.3.13 20:46




Arthouse-Queen im Gespräch für Godzilla-Reboot

Juliette Binoche steht mit Warner Bros. und Legendary Pictures in Verhandlungen für eine Rolle in Gareth Edwards Godzilla-Neuauflage. Damit würde sich der Cast um ein prominentes Gesicht erweitern.

Roland Emmerichs Monster-Spektakel Godzilla konnte niemanden wirklich überzeugen. Trotzdem wagt sich Hollywood an ein Echsen-Reboot. Derzeit versammelt der Regisseur Gareth Edwards eine Anzahl namenhafter Persönlichkeiten für die Neuauflage Godzilla. So verpasst beispielsweise Frank Darabont dem Drehbuch momentan den letzten Schliff. Wie Variety berichtet, steht zudem Juliette Binoche in Verhandlungen für eine Rolle. Falls die Beteiligten sich einigen können, gesellt sich die französische Schauspielerin zu Kollegen wie Aaron Taylor-Johnson und Elizabeth Olsen. Interessanterweise fehlt bei den Darsteller-Nennungen im Variety-Artikel jede Spur von Bryan Cranston, der zuvor ebenfalls mit dem Projekt in Verbindung stand. Ob dies auf einen Abschied vom Godzilla-Reboot hindeutet, wird nur die Zeit beantworten können.

Juliette Binoche spielte zuletzt unter anderem in David Cronenbergs Cosmopolis mit. Zu internationaler Anerkennung gelangte sie durch Werke wie Chocolat und Der englische Patient. Ansonsten ist das Starlet für ihre europäischen Filme wie Caché und die Drei Farben-Trilogie von Krzysztof Kieslowski bekannt. Falls Juliette Binoche die Rolle erhält, würde sie mit dem Effekt-Spektakel persönliches Neuland betreten. Derzeit hält sich Warner Bros. bedeckt, welche Rolle die Schauspielerin in der Neuauflage übernehmen soll.

Im März 2010 sicherten sich Legendary Pictures und Warner Bros. die Rechte am Godzilla-Stoff. Als Produzenten treten Thomas Tull, Jon Jashni und Mary Parent auf. Die drei arbeiteten zuletzt unter anderem gemeinsam an Pacific Rim. Für den ersten Drehbuchentwurf zeichnen Max Borenstein und Drew Pearce verantwortlich. Der Monsterfilm soll am 15. Mai 2014 in den deutschen Kinos anlaufen.

Quelle: moviepilot.de
4.3.13 09:50




David Duchovny will die X-Akten wieder öffnen

David Duchovny will Akte X 3 und hofft dabei auf die Unterstützung der Fans - er ruft dazu auf, bei 20th Century Fox anzuklopfen und für einen dritten Film zu kämpfen. Der letzte Teil hörte auf den Namen Akte X - Jenseits der Wahrheit und kam 2008 in die Kinos.

Konnte der erste Film noch 189 Millionen US-Dollar in die Kassen spielen, sah es mit Jenseits der Wahrheit schon ganz anders aus: nur knapp 68 Millionen Dollar brachte der Mystery-Thriller ein. Nicht gerade die besten Voraussetzungen für eine Fortsetzung.

Duchovny ist sich aber sicher, dass sich 20th Century Fox erweichen lässt, wenn sich genügend Fans zusammenfinden und Druck ausüben: "Schreibt Briefe, um das Studio in die Gänge zu bekommen." Denn er, Serienschöpfer Chris Carter und Gillian Anderson währen auf jeden Fall bei Akte X 3 mit dabei.

Es scheint also viel Leidenschaft in Duchovny zu stecken, er würde sogar "bis in alle Ewigkeiten" Fox Mulder spielen, wie er meinte. Dass Akte X weiterhin sehr gefragt ist und viele Fans sich eine Fortsetzung der Serie oder zumindest einen neuen Film wünschen, zeigen Umfragen, Kampagnen und Diskussionen in sozialen Netzwerken.
3.3.13 19:48




Gary Oldman kämpft gegen Affenaufstand

Stetig wächst die Besetzung für die Fortsetzung zu Planet der Affen: Prevolution. Jetzt gibt es wieder Neuigkeiten, denn Gary Oldman ist nun auch mit dabei.

Wie The Hollywood Reporter bestätigt, ist Gary Oldman der Besetzung für Dawn of the Planet of the Apes beigetreten. Der Film ist das Sequel des Preboots Planet der Affen: Prevolution und wird unter der Regie von Matt Reeves gedreht. Die Fortsetzung wird 15 Jahre nach dem ersten Teil spielen und sich auf mehrere Aspekte konzentrieren. Auf der einen Seite steht der Überlebenskampf der menschlichen Wissenschaftler in San Francisco, auf der anderen Caesar, der intelligente Affen aus Teil eins. Gespielt von Andy Serkis, versucht er die Kontrolle über die Primaten zu behalten.

Gary Oldman spielt den Anführer der Widerstandsbewegung, die sich in San Francisco entwickelt. Seine Figur hat einen diplomatischen Hintergrund, aber auch eine Vergangenheit im Militär. Angeblich soll er ein ehemaliger Polizeichef sein. Bestätigt ist allerdings noch nichts. Gary Oldman ist spätestens seit Nolans Batman-Trilogie sehr gefragt, in der er ebenfalls einen Cop gespielt hatte. Er kann einige der erfolgreichsten Film-Reihen zu seinem Reesumé zählen, unter anderem Harry Potter. Als nächstes wird er im Reboot von RoboCop zu sehen sein. Neben Oldman bereichern außerdem Jason Clarke und Kodi Smit-McPhee das Cast von Dawn of the Planet of the Apes.
3.3.13 10:30




James McAvoy bald als Star im The Crow-Reboot?

In seiner Rolle als junger Professor X, Gründer und Anführer der X-Men, hat er sich schon einen Namen gemacht. Nun steht James McAvoy im Gespräch für die Hauptrolle in der Neuauflage von The Crow.

Basierend auf den brutalen aber ästhetischen Comics von James O’Barr, begeisterte der Thriller The Crow – Die Krähe im 1994 Kritiker und Fans gleichermaßen. Das lag zum Teil am Einfallsreichtum von Regisseur Alex Proyas, an der mitreißenden Geschichte um die Rache eines Mannes und an Newcomer Brandon Lee. Leider hing es auch mit dessen tragischem Tod durch einen Unfall am Set zusammen. Trotzdem blieben zwei schlechtere Sequels nicht aus, weshalb sich Fans schon lange nach einem Reboot sehnen. Seit 2009 schwirren diese Gerüchte in Hollywood herum und seitdem gibt es ein reges Hin und Her von Schauspielern und Regisseuren. Nach Bradley Cooper und Mark Wahlberg, soll jetzt James McAvoy die Rolle als Racheengel im Goth-Outfit übernehmen.

Mittlerweile steht fest, dass Javier Gutiérrez und Juan Carlos Fresnadillo als Regie-Team agieren werden und das Skript von Jesse Wigutow stammt. James McAvoy, ob er nun The Crow wird oder nicht, hat auf jeden Fall genug zu tun. Allerdings fehlt ihm noch ein Franchise, bei dem er im Vordergrund steht. McAvoy dürfte die richtige Wahl sein, sowohl als gefühlvoller Musiker als auch als rachsüchtiges Phantom können wir ihn uns gut vorstellen. Ob er den Vertrag aber unterzeichnen wird, ist lau io9 noch unklar. Zumindest dürfte es einfacher sein, sich an ihn als The Crow zu gewöhnen, als an Ryan Reynolds im geplanten Highlander Remake.

Quelle: www.moviepilot.de
28.2.13 17:39


 [eine Seite weiter]

Pax East 2013 Boston, MA 22.-24.03.2013 / Game Developers Conference (GDC) 2013 San Francisco, CA 25.-29.03.2013 / Deutsche Games Tage (DGT) 2013 Berlin 23.-27.04.2013 / Role Play Convention (RPC) 2013 Köln 1.-02.06.2013 / Entertainment Expo (E3) 2013 Los Angeles 11.-13.06.2013 / Dreamhack Summer 2013 Jönköping 15.-18.06.2013 / Comic Con 2013 San Diago 18.-21.07.2013 / Pax Aus 2013 Melbourne, Vic 19.-21.07.2013 / Gamescom 2013 Köln 21.-25. August 2013 / Pax Dev 2013 Seattle, WA 29.-30.08.2013 / Pax Prime 2013 Seattle, WA 31.08 - 02.09.2013 / Tokyo Game Show 2013 Tokyo 19.-22.09.2013 / New York Comic Con 2013 New York 10.-13.10.2013 / Dreamhack Winter 2013 Jönköping 28.11. - 01.12.2013

19.03.2013
o Iron Sky: Invasion

22.03.2013
o Gears of War: Judgment
o Monster Hunter 3 Ultimate

21.03.2013
o Aşk Kırmızı
o Der Nächste, bitte!
o Die Croods
o Ein MordsTeam
o Gegenwart
o Glückliches Familienalbum
o Imaginaerum by Nightwish
o JC - Play It Like Godard
o Kon-Tiki
o Ostwind
o Paradies: Glaube
o Spring Breakers
o The Best Offer
o Un Amor
o Unter Menschen

Gratis bloggen bei
myblog.de